Sommerlinde - Lindenblüten - Knospenmazerat

Tilia platyphyllos


 

Linden sind seit jeher beliebt. Oft standen sie im Dorfzentrum. Sie tragen herzförmige Blätter. Die Worte "lindern" und "gelinde" sind eng mit der Linde verwandt und weisen auf ihre besänftigenden Eigenschaften hin. In der Gemmotherapie (die Heilkraft der Pflanzenknopsen) wird der Lindenspray als Stressmittel, bei Schlafstörungen und Nervenschmerzen eingesetzt. Linde stärkt die Nerven, ist angstlösend und hilft bei Einschlaf- und Durchschlafstörungen. Viele stressgeplagte Menschen klagen über Sodbrennen und Magenbeschwerden, die mit einer Überproduktion von Magensäure durch Stress zusammenhängt. Hier vermag die Linde zu beruhigen und die Säuresekretion zu normalisieren.

Für Kinder, die Angst beim Einschlafen haben oder in Entwicklungskrisen stecken, ist das Linden-Gemmomittel ideal.

Ich habe im Frühjahr Linden-Gemmo-Spray gemacht, mit den Knospen der Linde vor unserem Haus. Wer Interesse hat, darf sich gerne bei mir melden.

 

Natürlich können auch die Lindenblüten gesammelt und getrocknet werden. Daraus entsteht ein wunderbarer Tee. All die Winterkrankheiten mit Husten, Schnupfen und Fieber werden durch diesen sommerblühenden Baum gelindert. Auch die jungen Blätter können im Frühling gesammelt und dem Salat beigemischt werden.

 

Die Linde ist ein heiliger Baum, der Wohnsitz der Göttin Freya, der Schutzherrin der weiblichen Gerechtigkeit! Linden können uralt werden. Man sagt von Linden, sie würden 300 Jahre kommen, 300 Jahre bleiben und 300 Jahre gehen.