Weisstanne - Knospenmazerat

Abies alba, die Beständigkeit vermittelnde Knospe

Die Weisstanne kann in der Gemmotherapie (Knospenmazerat) der Kinderheilkunde als Basis- oder Begleitmittel bei allen Gesundheitsbeschwerden eingesetzt werden. Sie hat die folgenden Hauptwirkungen:

  1. Stärkt das Kind in seiner körperlichen und seelischen Entwicklung
  2. Reguliert das Immunsystem, wirkt entzündungshemmend
  3. Reguliert den Knochenstoffwechsel

Weisstanne unterstützt bei Nervosität, Hochsensibilität, nervösen Tics, schwachem Immunsystem, Neigung zu Allergien, Motorischer Schwäche, Wachstumsschmerzen, Verdauungsproblemen, schwacher Blase uvm.

 

Die aufrechte Wuchsform fordert die Kinder auf, sich nach Niederlagen wieder aufzurichten. Sie stärkt das Selbstvertrauen und den Selbstwert                  (unsere innere Säule).

 

Die Weisstanne strahlt etwas Freundliches - Helles aus. Sie ist eine Lichtbringerin. Für Hildegard von Bingen symbolisierte die Weisstanne Tapferkeit.

Im Frühling lädt die Weisstanne regelrecht dazu ein, ihre saftig-frischen, hellgrünen Schösslinge vom Ast zu zupfen. Eine Handvoll davon kann man beispielsweise leicht angestossen in eine Karaffe geben, mit 1 lt Quellwasser übergiessen und 4 bis 6 Stunden ziehen lassen. Dieses Wasser ist angenehm aromatisch zu trinken und sehr belebend. Natürlich kann man auch den wunderbaren Tannenschösslihonig herstellen und auf dem Butterbrot geniessen.

 

Ich habe im Frühjahr Weisstannen-Gemmo-Sprays hergestellt. Diese und auch weitere Sorten sind bei mir erhältlich.